Datenschutzbeauftragter (intern)

Kurs-Nr.: Fernkurs F 140                                                   

Kursbezeichnung: Interner Datenschutzbeauftragter / Fachkraft f. Datenschutzmanagement

 

Unterrichtsstunden / Ustd.: 120

 

Kursbeschreibung:

Der Kurs möchte Mitarbeiter der pflegenden Berufe in das Konzept des Datenschutzes einführen. Die Weiterbildung zur "Fachkraft Datenschutzbeauftragter" befähigt dazu, interne Datenschutzprozesse in stationären, teilstationären und ambulanten Einrichtungen zu planen, zu organisieren, durchzuführen und zu kontrollieren. Die Weiterbildung „Datenschutzbeauftragter“ ist nach dem BDSG § 4 Abs. f und EU-DSGVO ausgerichtet.

Dieses Intensivseminar vermittelt und vertieft Ihre Fachkenntnisse im Sinne der euro-päischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Im Seminar zum Datenschutzbeauftragten vermitteln wir Ihnen für Ihre weitere Tätigkeit als Datenschutzbeauftragter wichtiges Wissen:

    • relevante rechtliche und technische Kenntnisse zum Datenschutz
    • Wissen über die Probleme der Schnittstellen bei Arbeitsabläufen
    • kommunikative Fähigkeiten zur Vermittlung datenschutzrechtlicher Regelungen im Unternehmen
    • organisatorische Fähigkeiten zur Steuerung des Datenschutzes im Unternehmen

 

Studienlaufzeit: max. 24 Monate (Der Kurs kann vorzeitig abgeschlossen werden)

 

Kursgebühr: 695,00 EUR     

 

Ratenzahlung:

  • 10 Raten / mtl. 69,50 EUR 
  • Ratenzahlungen werden zum 1. eines Monats fällig.

 

Förderung: möglich s. Förderung

 

Folgende Leistungen sind in der Kursgebühr enthalten:

    • Lernmaterialien als eBook-Download (PDF)
    • Vorlesungen (Präsenzphasen)
    • Kontrollarbeiten, Hausarbeit (keine mündliche Prüfung erforderlich)
    • Zertifikat

Hinweis:

Ab 2017 stellen wir aus Sicherheitsgründen unser Lehrprogramm um, sodass jeder Kursteilnehmer die Möglichkeit hat, sich die Vorlesungen (Video-Mitschnitt) über unseren eCampus zu downloaden.

Grundsätzlich können Sie jede Kontrollarbeit, Hausarbeit einmal wiederholen, wenn Ihre Leistung nicht ausreichend war. Sollten Sie eine Klausur oder die Hausarbeit mehr als zweimal wiederholen müssen, ist eine Neueinschreibung erforderlich.

 

Einschreibvoraussetzung: Grundkenntnisse EDV (PC-Kenntnisse) bzw. Mitarbeiter sollte im Pflegeunternehmen in der Datenverarbeitung tätig sein.

 

Beginn: Jederzeit / Quereinstieg

 

Kursvariante: Fernkurs

 

Ablauf:                  

Der Kursteilnehmer studiert berufsbegleitend bei freier Zeiteinteilung. Die Kontrollarbeiten und die Hausarbeit schreibt er von Hause aus und reicht diese per E-Mail ein.

 

Vorlesung:          

Zusätzlich hat der Kursteilnehmer die Möglichkeit, an Vorlesungen (Präsenzphasen) teilzunehmen. Dozenten arbeiten die Fachinhalte (Stoffmodule) gemeinsam mit den Studierenden detailliert durch.

Die Teilnahme an den Vorlesungen ist freiwillig. Jeder Vorlesungsblock wird mehrfach pro Studienjahr wiederholt und kann vom Kursteilnehmer genutzt werden. Die Termine der Präsenzphasen entnehmen Sie unserer Website. Die Vorlesungen führen wir in unserem Seminarcentrum in Berlin und Wittenberg durch.

Im Verhinderungsfall kann jede Vorlesung auf unserem eCampus als Download (Video-Mitschnitt) herunterladen werden. Diese zusätzliche Serviceleistung wird ab 2017 zur Verfügung gestellt.

 

Stoffmodule:   

 

Block A:

    • Einführung Datenschutz
    • Grundlagen gesetzliche Regelungen
    • Informationsfreiheit der interne betriebliche Datenschutzbeauftragte
    • Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung
    • Datensparsamkeit
    • Datensicherheit
    • Betroffenenrechte
    • Marktortprinzip
    • Verfahrensvereinfachung und einheitliche Rechtsanwendung
    • One-Stop-Shop
    • Kohärenzverfahren
    • Sanktionen

 

Block B:

    • technische Kenntnisse zur automatisierten Datenverarbeitung
    • fundierte juristische Kenntnisse, insbesondere im Datenschutzrecht
    • Kenntnisse über betriebswirtschaftliche Zusammenhänge
    • Vertrautheit mit der Unternehmens-Organisation
    • Überblick zu sämtlichen betrieblichen Fachaufgaben, zu deren Erfüllung perso-nenbezogene Daten verarbeitet werden
    • didaktische Begabung, um die mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten tätigen Personen datenschutzrechtlich zu sensibilisieren und zu gewährleisten, dass auch diese die gesetzlichen Bestimmungen einhalten

 

Block C:

    • Grundlagen des Datenschutzes Ziele,
    • Aufbau und Grundregeln von DSGVO und BDSG Datengeheimnis,
    • Straf- und Bußgeldvorschriften Aufgaben des Datenschutzbeauftragten
    • Rechte und Pflichten eines DSB
    • Organisation des betrieblichen Datenschutzes
    • Informations- und Korrekturrechte Outsourcing und Datenschutz
    • Mitarbeiterdatenschutz
    • Personalaktenrecht und Auskunftsrecht
    • Mitarbeiterdatenschutz und Mitbestimmung
    • IT-Sicherheitsmaßnahmen technische und organisatorische Maßnahmen
    • IT-Sicherheitsmechanismen,
    • Kontrollmechanismen
    • IT-Grundschutz-Kompendium
    • Risikopotenziale und Lösungsmöglichkeiten
    • IT-Sicherheitskonzept und Verfahrensverzeichnis
    • Übermittlung personenbezogener Daten ins Ausland
    • Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat
    • Datenschutz im Marketing
    • Umstellungshinweise zur EU-Datenschutz-Grundverordnung
    • praktische Umsetzung des Datenschutzes

 

Prüfung: Kontrollarbeit / Hausarbeit

 

Abschluss:  Zertifikat / Zeugnis (Musterabbildung)

  

* Dieser Kurs ist zertifiziert: DIN ISO 9001, 27001, 29990

 

Allgmeine Kursinformation

Unsere Bildungseinrichtung verfügt über einen Campus (Schulgebäude) und einen eCampus (Virtueller Campus). Beide Campus-Varianten können vom Absolventen genutzt werden.

 Kursablauf

 Präsenzphasen-Vorlesungen

 Videovorlesungen