Datenschutzbeauftragter

Kurs-Nr.: Fernkurs F 140

Kursbezeichnung: Datenschutzbeauftragter (n. BDSG und EU-DSGVO)

Unterrichtsstunden / Ustd.: 120

Kursbeschreibung:

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) ist am 25. Mai 2016 in Kraft getreten und seit dem 25. Mai 2018 anzuwenden. Dadurch erfolgt in der gesamten EU und damit auch in Deutschland eine umfassende Neugestaltung des Datenschutzes. Unser Lehrgang vermittelt Datenschutzbeauftragten neben Grundlagenwissen für ihre Tätigkeit sämtliche rechtliche Änderungen, die sich im Zuge der DSGVO ergeben. Sie lernen unter anderem den rechtssicheren Umgang mit personenbezogenen Daten, das organisatorische Umfeld sowie Aspekte der technisch-organisatorischen Maßnahmen des betrieblichen Datenschutzes kennen. Darüber hinaus erfahren Sie in dem Kurs für Datenschutzbeauftragte, welche hohen Anforderungen an die soziale Kompetenz des betrieblichen Datenschutzbeauftragten als Vermittler und Berater zwischen Management, Betroffenen, Betriebsrat und Aufsichts-behörden gestellt werden.

Studienlaufzeit: max. 24 Monate (der Kurs kann vorzeitig abgeschlossen werden)

Kursgebühr: 695,00 EUR   

Ratenzahlung:  

    • 10 Raten / mtl. 69,50 EUR
    • Ratenzahlungen werden zum 1. eines Monats fällig

Folgende Leistungen sind in der Kursgebühr enthalten:

    • Lernmaterialien als eBook-Download (PDF)
    • Vorlesung (Präsenzphasen)
    • Kontrollarbeiten / Hausarbeit (keine mündliche Prüfung)
    • Zertifikat

Hinweis:

Ab 2017 stellen wir aus Sicherheitsgründen unser Lehrprogramm um, sodass jeder Kursteilnehmer die Möglichkeit hat, sich die Vorlesungen (Video-Mitschnitt) über unseren eCampus zu downloaden.

Grundsätzlich können Sie jede Kontrollarbeit und die Hausarbeit einmal wiederholen, wenn Ihre Leistung nicht ausreichend war. Sollten Sie eine Klausur oder die Hausarbeit mehr als zweimal wiederholen müssen, ist eine Neueinschreibung erforderlich.

Einschreibvoraussetzung: 3jähriges Examen in der Krankenpflege oder Altenpflege

Beginn: Jederzeit / Quereinstieg

Kursvariante: Fernkurs

Ablauf:

Der Kursteilnehmer studiert berufsbegleitend bei freier Zeiteinteilung. Die Kontrollarbeiten und die Hausarbeit schreibt er von Hause aus und reicht diese per E-Mail ein.

Vorlesung:

Zusätzlich hat der Kursteilnehmer die Möglichkeit, an Vorlesungen (Präsenzphasen) teilzunehmen. Dozenten arbeiten die Fachinhalte (Stoffmodule) gemeinsam mit den Studierenden detailliert durch.

Die Teilnahme an den Vorlesungen ist freiwillig. Jeder Vorlesungsblock wird mehrfach pro Studienjahr wiederholt und kann vom Kursteilnehmer genutzt werden. Die Termine der Präsenzphasen entnehmen Sie unserer Website. Die Vorlesungen führen wir in unserem Seminarcentrum in Wittenberg durch. Im Verhinderungsfall ist ein gleichwertiger Ersatz durch eine Klausur, Belegarbeit im jeweiligen Fach zu belegen, damit werden die rechtlichen Voraussetzungen erfüllt.

Beginn: Jederzeit / Quereinstieg

Kursvariante: Fernkurs

Ablauf:                  

Der Kursteilnehmer studiert berufsbegleitend bei freier Zeiteinteilung. Nach Einschreibung und Rechnungslegung (Vorkasse) erhält der Kursteilnehmer die Lerninhalte und das Zertifikat.

Stoffmodule:     

    • Einführung BDSG und DSGVO
    • Rechtliche Grundlagen
    • Verstöße
    • Schutz vor Missbrauch
    • Sanktionen und Bußgelder
    • Maßnahmen am Arbeitsplatz
    • Fremde Daten (Patientendaten) vor Missbrauch schützen

Prüfung: Kontrollarbeiten / Hausarbeit

Abschluss:  Zertifikat

*Dieser Kurs zertifiziert: DIN ISO 9001, 29990

 

 Präsenzphasen-Vorlesungen

 Videovorlesungen